SEO Wiki

Seitengeschwindigkeit / Pagespeed

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Es ist schon lange bekannt, dass die Ladezeit einer Webseite einen Einfluss auf das Ranking in Suchmaschinen hat. Zudem hat Google auch offiziell bestätigt, dass die Ladezeit einer Seite ein wichtiges Ranking-Kriterium ist. Aber wie genau beeinflusst die Ladezeit einer Seite das Ranking? Die Antwort ist relativ einfach: Je schneller eine Seite lädt, desto besser ist das Nutzererlebnis und desto höher ist das Ranking in den Suchergebnissen. Das bedeutet, dass Webseitenbetreiber ihre Seiten so optimieren sollten, dass sie möglichst schnell laden. Dies kann auf verschiedene Weise erreicht werden, zum Beispiel durch optimierte Bilder, Minimierung von Code und Reduzierung der Anzahl der Plugins.
Beitrag teilen

1. Wie kann man die Ladezeit einer Seite verbessern?

Es gibt einige Möglichkeiten, die Ladezeit einer Seite zu verbessern. Hierzu gehören beispielsweise:
  • Bildoptimierung – möglichst kleine Dateigröße und Bereitstellung in modernen Bildformaten
  • Optimierung von CSS und Javascript beispielsweise mithilfe von Plugins (bei WordPress) wie WPRocket
  • Auswahl des richtigen Hosters
  • CDN bei internationalen Seiten – das CDN verteilt deine Seite auf verschiedenen Servern weltweit, was die Ladegeschwindigkeit erheblich verringern
  • Einbindung von Videos über externe Dienste – kein Hochladen auf der eigenen Seite
  • Als Faustregel gilt: Alles was sich auf Deiner Seite bewegt, macht Deine Seite langsamer. Deshalb solltest Du Animationen, Videos & Co. nur sehr gezielt einsetzen

2. Google Pagespeed Insight

PageSpeed Insights von Google ist ein Tool, das Webseitenbetreibern hilft, die Geschwindigkeit Deiner Seiten zu verbessern. Das Tool untersucht sowohl die Mobile- als auch die Desktop Version einer Seite und gibt dann Empfehlungen, wie die Seite beschleunigt werden kann. Dabei gibt das Tool einen Gesamtscore jeweils für Mobile und Desktop an aber zeigt zudem auch  verschiedene Messwerte wie beispielsweise  “First Contentful Paint”, “Speed Index” oder “Time To Interactive”.
Des Weiteren erhältst Du konkrete Empfehlungen, welche Maßnahmen Deine Seite noch schneller machen kann, wie beispielsweise “Reduszieren Sie nicht verwendetes CSS” etc.

3. Weitere Tools zur Pagespeed-Optimierung

Es gibt neben Pagespeed Insights eine Reihe verschiedener Tools, die dir dabei helfen können, den Pagespeed deiner Website zu optimieren. Einige dieser Tools sind kostenlos, während andere kostenpflichtig sind. Zwei der beliebtesten Pagespeed-Optimierungstools neben  Pagespeed insights sind dabei GTmetrix und Pingdom.

Auch interessant
Alle Wiki-Themen